Willkommen bei www.diginatur.de
Waldbach E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Ein am Wanderweg "Schächerbachtour" gelegener Waldbach lädt zum verweilen ein.


 
Faszination Gewitter E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Gewitter über Ernsthausen

Energie am Windpark


 

 

 

 

 
Marburger Uhu E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   
Sonntag, den 30. Juni 2013 um 16:58 Uhr

Video vom älteren Jungtier - linkes Bild

Video vom jüngeren Jungtier - rechtes Bild

Diese beiden jungen Uhus haben das ursprüngliche Nest bereits verlassen und "klettern" ein wenig im Kirchturmbereich der doch recht hohen Elisabethkirche umher. Tagsüber dösen sie mehr oder wenig, während sie zum Abend wieder munterer werden und auf die Ankunft des Alttieres warten, von welchem sie mit Nahrung versorgt werden.
Wie hoch das Ganze ist wurde mir deutlich, als ich sie trotz Teleobjektiv kaum erkennen konnte. Das Bild ist ein Ausschnitt.


 

 
"Singende Lerche" E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Gleich eine ganze Bilderserie konnte Armin von dieser Lerche im Abendlicht aufnehmen.


 

 
Gelbe Lohblüte E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

 

Diese Gelbe Lohblüte (Fuligo septica) ist ein Pilz aus der Klasse der Schleimpilze und fällt vor allem durch die markante gelbliche Färbung auf. Außerdem ist er in der Lage seinen Standort "kriechender" Weise zu verändern. Mehr dazu findet ihr hier.





 
Verwitterter Baumstumpf E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   


 
Ernsthausen E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

 

Auch wenn dieses Wetter zur Zeit nicht jedermanns Sache ist, fotografisch gesehen hat es seinen Reiz. Die vielen sich ständig wechselnden Wolkenformationen, bei denen jeder Moment einzigartig ist, stellen eine Herausforderung da.

 


 

 
Holzschlupfwespe E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

 

Die Holzschlupfwespe (Ephialtes manifestator) findet sich ebenso wie viele andere Wespen- und Bienenarten am selbstgebauten Insektenhaus ein, so dass Beobachtungen und vielleicht das ein oder andere Foto möglich sind. Diese Wespe hier ist gerade dabei eine bereits verschlossene Brutkammer mit ihrem Legebohrer zu durchdringen um die darin befindliche Larve anzustechen in welche sie ihr Ei legt. Aus diesem Ei entwickelt sich dann wiederum die Larve der Schlupfwespe.



 
Baumriese E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Betrachtet man sein Umfeld mit "offenen" Augen, so erkennt man, dass die Natur immer wieder Nischen in unserer küntlichen Welt besetzt. So auch diese Birke. Sie wächst an einem eher ungewöhnlichen Standort, nämlich hoch droben auf einem stillgelegten Industrieschornstein. Höher als alle "Baumkollegen". Kein Kampf um die Lichtverhältnisse. Fand ich irgendwie beeindruckend und bezeichnend.

 


 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 28
Joomla templates by a4joomla