Willkommen bei www.diginatur.de
Schwanzmeise E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Die kleinste und quirligste Meise ist sicherlich die Schwanzmeise. Hält sie doch selten mal still. Wie ein kleiner Federbüschel hüpft sie zwischen den Weiden umher.


 
Hermelin E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Bild Vorschau

Eine sehr schöne Bilderserie konnte Armin von diesem Hermelin (noch im Winterkleid) machen. Tolle Aufnahmen wie ich finde.


 

 
6.Platz der Fotozeitschrift "Digital Photo" E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Bei den monatlichen, thematischen Fotowettbewerben der Zeitschrift "Digital Photo", konnte ich in der Kategorie "Wildlife" den 6. Platz mit meinem Bild "Nasser Fuchs" belegen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Die Gewinnerbilder erscheinen in der Aprilausgabe 2015.


 

 
Sperber E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   


 

 
Bergfinkenschwärme E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Dieser kleine Bergfink (Aufnahme von Reinhold Peisker) sorgte in den letzten Tagen und Wochen für ein besonderes Highlight. Er trat mit seinen Artgenossen in riesigen Schwärmen auf.  Schon seit einiger Zeit sammeln sich die Trupps jeden Abend, um in einem Buchenwald bei Steinbach (Haiger) zu übernachten. Ähnlich wie Stare fallen sie am Abend in den Wald ein. Persönlich hatte ich das Gefühl das riesige Heuschreckenschwärme auf mich zu kommen. Es war sehr beeindruckend. Lange wird es wohl nicht mehr dauern bis die Bergfinken sich wieder auf den Weg in den Norden machen werden. Ich hoffe mit meinen Bildern ein paar Eindrücke dieses Phänomenen vermitteln zu können. Klicken sie auf das Bild und sie gelangen zu den Aufnahmen.

Bild Vorschau


 

 
Trauerschwan bei Schönbach E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Zwar kein "schwarzes Schaf", dafür aber einen schwarzen Schwan kann man aktuell bei einer Gruppe von Höckerschwänen auf den Feldern zwischen Schönbach und Anzefahr beobachten. Ist er doch mit seinem schwarzem Gefieder recht auffällig in der Gruppe der weißen Höckerschwäne.


 

 

 
Turmfalke genießt die Morgensonne E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   


 
Habichtsfalle E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Leider gibt es trotz gesetzlichem, ganzjährigem Schutz, weiterhin Menschen die dem Habicht nachstellen. Einem Bericht der Oberhessischen Presse ist zu entnehmen, dass sich solch eine Fangkorb-Falle im Wohratal-Hertingshausen befand. Das dies eine Straftat darstellt und mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden kann, können Sie unter anderem hier nachlesen.

Bericht der Oberhessischen Presse.


 
Storchensichtung E-Mail
Geschrieben von: Hans Jörg Hellwig   

Am Nikolaustag 2014 wurde im Wohratal ein Storch gesichtet ! Siehe auch im Menü links "Storchenbeobachtung." Konrad Krausse nutzte die Gelegenheit, trotz bescheidener Lichtverhältnisse, Meister Adebar abzulichten. Vielen Dank für die Bilder.


 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 28
Joomla templates by a4joomla